„Eine ganz neue Erfahrung, mit anderen zusammen einen Psalm über einen Monat zu betrachten.“
„Das Konzept, dass man ‚geführt’ war, aber trotzdem alles individuell machen konnte und nicht zeitlich gebunden, fand ich sehr gut.“
𝄐
„Ein wunderbar gelungenes Online-Setting! Ich bin nachhaltig geprägt von den Inhalten, Eindrücken und dem Austausch mit anderen Künstler:innen.“
𝄐
„Gott hat viel zu mit gesprochen. Ich verbringe sonst nicht wirklich so ausführlich Zeit mit ihm. (Will ich ändern!) Außerdem wurde Er in meinem Alltag viel präsenter und meine Beziehung zu Ihm ist nochmal um einiges verstärkt worden.“
𝄐
„In der ersten Woche kamen mir jeweils Tränen gleich beim ersten Vers - so hat mich eine Bibelstelle schon lange nicht mehr berührt.“
𝄐
„Ich profitiere sehr von SELAH! Ich freue mich, dass ich endlich wieder in eine gute Form finde, Zeit mit Gott und seinem Wort zu verbringen. Es war zunächst ein Kampf, aber inzwischen klappt es ganz gut.“
𝄐
"Während einer Einführung am Montag wurde mir klar, dass ich eine sehr wichtige persönliche Entscheidung treffen muss. Es war nicht so leicht. Aber jetzt bin ich durch! Gott sei Dank!"
Voriger
Nächster
‚Selah‘ ist Hebräisch.
Das Wort markiert in den Psalmen eine Pause,
eine Zeit für ein Zwischenspiel,
eine Verweilzeit – bevor es weitergeht.
Besinnungszeit für Künstler.

𝄐

1 Psalm,

4 Wochen

5 gemeinsame Zoom-Treffen

30 Min PrimeTime mit Gott pro Tag

98 Anmeldungen,

1000 Eindrücke.

  •  

𝄐

EIN PSALM

"Zum noch mal Nachblättern"

1 Ein Lied Davids. Behüte mich, Gott, denn ich vertraue dir.

2 Ich sage zum Herrn: “Du bist mein Herr; mein ganzes Glück bist du allein.”

Einführung in Ps 16, 1+2

3 An den Heiligen im Lande, den Herrlichen, an ihnen nur hab ich mein Gefallen.

4 Viele Schmerzen leidet, wer fremden Göttern folgt. Ich will ihnen nicht opfern, ich nehme ihre Namen nicht auf meine Lippen.

Einführung Ps 16, 3+4

Interview mit Christian Studler:
Woran orientiere ich mich als Profi-Musiker?

5 Du, Herr, gibst mir das Erbe und reichst mir den Becher; du hältst mein Los in deinen Händen.

6 Auf schönem Land fiel mir mein Anteil zu. Ja, mein Erbe gefällt mir gut.

7 Ich preise den Herrn, der mich beraten hat. Auch mahnt mich mein Herz in der

 

Einführung Ps 16, 5-7

Interview mit Jan Katzschke:
Wie erlebe ich das Gute von Gott inmitten aller Umstände?

8 Ich habe den Herrn beständig vor Augen. Er steht mir zur Rechten, ich wanke nicht.

9 Darum freut sich mein Herz und frohlockt meine Seele; auch mein Leib wird wohnen in Sicherheit.

10 Denn du gibst mich nicht der Unterwelt preis; du lässt deinen Frommen das Grab nicht schauen.

11 Du zeigst mir den Pfad zum Leben. Vor deinem Angesicht herrscht Freude in Fülle, zu deiner Rechten Wonne für alle Zeit.

Einführung Ps 16, 8-11

Interview mit Julia Buch:
Wie kann ich das Ziel im Blick behalten?

"Meinem Wort einen Ausdruck geben"

… hieß es am Donnerstag jeder Woche. Hier einige persönliche Ausdrücke in Wort und Bild. Danke an alle für die Erlaubnis, ihre Arbeit zu veröffentlichen. 

Vicky Preuß: Elfchenkarussel zu Ps 16

Thomas Sitte: Lebensweg (Ps 16, 11)

Ps 16, 1-2 I Max Richter: Zwei Schalen - Ein Ganzes I Acryl, gezogen, auf Papier I 30x50
Ps.16.1-2 I Dominik Brühwiler: Hütte
Ps.16.5-7.Martin Westerhoff Er reicht mir den Becher - März 2021
Ps.16.5-7. Martin Westerhoff: Er reicht mir den Becher

 

 

Und weil’s so schön war,
herzliche Einladung  zu: 

SELAH’22
10.-31. Januar 2022

Wenn du dich jetzt
schon anmelden willst,
erinnern wir dich
rechtzeitig! 

 

Crescendo Deutschland
Roßplatz 10
04103 Leipzig
info@crescendo-deutschland.de

© 2021 Crescendo Deutschland