Vertiefungsangebote
für die 1. WOCHE
Ps 16, 1+2

Mich (neu) auf Gott einlassen.

1 [Ein Lied Davids.]

Behüte mich, Gott, denn ich vertraue dir.

2 Ich sage zum Herrn:« Du bist mein Herr;

mein ganzes Glück bist du allein. »

(Einheitsübersetzung, 1980)

Suche dir eins aus. Die anderen beiden kannst du vielleicht noch ein anderes Mal, z.B. am Samstag oder Sonntag anschauen, wenn du magst.

Schau, lies bzw. höre in einer Haltung des Gebetes: „Vater, willst du mir hier etwas sagen?“ Was spricht dich an, gibt ein neues Licht auf den Psalm-Abschnitt dieser Woche und deine bisherigen Gedanken? 

Frohes Verweilen !

“AUSRUHEN”

Ulrike Korn, 2007, Acryl auf Leinwand, 80 x 70 cm

Mit freundlicher Erlaubnis der Künstlerin.

(c) www.Ulrike-korn.de

 
 

EIN MALER VOR DER GROSSEN ENTSCHEIDUNG

Aus: C.S. Lewis: Die große Entscheidung. 

Freiburg, 13. Aufl., 2018, S. 86-90.

(ISBN: 9783894110093)

Wir danken herzlich dem Johannes – Verlag für die freundlicher Genehmigung zur online – Nutzung bis zum Sonntag, dem 7. März 2021. Das Buch gibt es für nur 7 Euro beim Buchhändler deines Vertrauens. Z.B. hier (Z.B. HIER.)

(c) www.Johannes-verlag.de

PSAM 16

Der Dirigent und Komponist, Florian Frannek, ist der Interview-Partner für unsere erste SELAH’21 – Woche.

Es gibt in der Musikgeschichte nicht viele Komponisten, die den gesamten Psalm 16 vertont haben. Die Komposition von Florian Frannek ist dabei sozusagen durch einen “Umweg” angeregt worden: Ursprünglich gedacht als Übung für Filmmusik, entstanden zu insgesamt zwölf Psalmen musikalische “Hintergrundgemälde”, darunter auch Psalm 16. Deren Stil versucht mit einfachen Mitteln, die Stimmung des rezitierten Textes (Menge-Übersetzung.) einzufangen.

Der perfekte Einstieg in SELAH’21.

Mit freundlicher Genehmigung des Künstlers. 

(c) www.Frannek.de

crescendo Deutschland
Roßplatz 10
04103 Leipzig
info@crescendo-Deutschland.de
© 2022 crescendo Deutschland

Karen Joy Brubaker Fetzner

Karen wurde in den USA geboren. Sie studierte klassische Querflöte in der Schweiz und hat eine Vorliebe für kreative neue Musikstile, wie z.B. Beatbox-Querflöte. Beispiele ihrer Kunst kannst du auf ihrer Website hören. 

 

Seit 5 Jahren unterrichtet sie beim zweiwöchigen „Crescendo Summer Institute“ in Ungarn. Ihr ist es ein Anliegen, bei Musikprojekten mit anderen Künstlern (wie z.B. Künstlertreffen, SoundBlessings, Wohnzimmerkonzerte, Play & Pray) den ganzen Menschen im Blick zu haben und damit auch positiv in die Gesellschaft hinein zu wirken. 

Im Team liegt ihr Fokus auf den Studierendengruppen an den Musikhochschulen und künstlerischen Projekten.

𝄐

Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Max Matthias Richter​

Max ist ordinierter ev. Theologe. Er ist verheiratet und Vater von drei Jungs im besten Teenie-Alter. Fünfzehn Jahre arbeitete er mit Studierenden. Die geistliche Begleitung von Menschen füllt seine erste Herzkammer. Die Zweite die Kunst. Bevor er Christ wurde und sich schließlich für das Theologiestudium entschied, bereitete er sich auf ein Malerei/Grafik-Studium vor. Bis heute zeichnet und malt er. Am liebsten vor Ort und mittendrin. Überall, wo es um Menschen, Kunst und Glauben geht, lebt er auf. 

 

Im Team liegt sein Fokus auf Leitungsaufgaben, der theologischen Arbeit, und der interdisziplinären Vernetzung von Musikern und anderen Kunstsparten. 

 

𝄐

Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Franz Weidauer

Franz ist studierter Mathematiker und leidenschaftlicher E-Gitarrist.
Ihn begeistern Kunst & Musik – gerade als Ausdruck einer Gottesbegegnung. Er möchte Menschen begleiten und ermutigen, damit Kreativität Raum bekommt.

In seiner musikalischen Laufbahn hat er in diversen Lobpreisbands und auch Jazzcombos gespielt. Seine Interessen umfassen neben Jazz auch Indie und elektronische Musik.

Im Team ist er seit Sommer 2021 und sein Fokus liegt auf administrativen Aufgaben, Begleitung von Studierenden und dem Jazz-Bereich von crescendo.

𝄐
Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Claudia Michaelsen

Claudia ist Bratschistin und schon seit ihrem Musikstudium mit crescendo verbunden. Sie hat viele Jahre im Orchester gearbeitet und arbeitet nun bei crescendo. 

Sie liebt es, Gott im Gebet zu suchen und andere Menschen mit Ihm vertraut zu machen. Die Verbindung von Gebet, improvisiertem Instrumentalspiel und Gesang begeistert sie. In Leipzig leitet sie “Play&Pray”, eine wöchentliche Anbetungszeit mit klassischen Instrumenten.

Im Team liegt ihr Fokus auf der Pflege des Künstlernetzwerkes in Deutschland.

𝄐
Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.