Starte mit crescendo ins
neue Jahr!

‘Selah’ ist Hebräisch und markiert in den Psalmen eine Pause, eine Zeit für ein Zwischenspiel, eine Verweilzeit – bevor es weitergeht. 

Das ist SELAH’22.

Besinnungszeit für Künstler.

 

Was erwartet dich?

Gottes Gegenwart 

Musiker und Künstler anderer Sparten 

Neue und langjährige Crescendo-Freunde 

aus ganz Deutschland,

Österreich und der Schweiz 

Und diese drei Zutaten:

Unser Thema in diesem Jahr: GESUNDE GRENZEN

Grenzen erleben wir oft als Limitierung. Erst recht als Künstlerinnen und Künstler im vierten Lockdown. 

Wer will das? 

Aber dennoch: Es gibt positive, gesunde Grenzen, die Leben, Kreativität und Kunst fördern oder sogar erst ermöglichen. Stell dir eine Orchesterprobe oder Musikunterricht vor ohne Grenzen: Ohne klaren Anfang, klare Rollen und erst recht: Ohne Ende!?

Wer will das?

Bei SELAH’22 geht’s um “gesunden Grenzen”. 

Was schützt und fördert dich, dein Leben und deine Kunst?  

Nicht, dass wir dir das sagen wollten oder könnten! Nein. Sicher nicht! Aber wir wollen dich einladen, ganz persönlich Gott zu begegnen und ihn zu fragen, was für dich gut ist. 

Eine kurze und oft übersehene Begebenheit aus dem Leben von Jesus soll unser roter Faden für persönliche Entdeckungen in diesen drei Wochen sein.  

Starte mit uns ab dem 10.1., 10:00 jeweils montags im Januar, in 3 besondere Wochen. Alles was du brauchst, sind 30 min am Tag mit Gott. 

 

Wir freuen uns auf dich!

 

 

Karen Joy Brubaker Fetzner (Flöte)

Claudia Michaelsen (Bratsche)

Max M. Richter (Theologe)

Franz Weidauer (Jazz-Gitarre)

Das sagten Teilnehmer und Teilnehmerinnen vom letzten Jahr. 

„Eine ganz neue Erfahrung, mit anderen zusammen einen Psalm über einen Monat zu betrachten.“
„Das Konzept, dass man ‚geführt’ war, aber trotzdem alles individuell machen konnte und nicht zeitlich gebunden, fand ich sehr gut.“
𝄐
„Ein wunderbar gelungenes Online-Setting! Ich bin nachhaltig geprägt von den Inhalten, Eindrücken und dem Austausch mit anderen Künstler:innen.“
𝄐
„Gott hat viel zu mit gesprochen. Ich verbringe sonst nicht wirklich so ausführlich Zeit mit ihm. (Will ich ändern!) Außerdem wurde Er in meinem Alltag viel präsenter und meine Beziehung zu Ihm ist nochmal um einiges verstärkt worden.“
𝄐
„In der ersten Woche kamen mir jeweils Tränen gleich beim ersten Vers - so hat mich eine Bibelstelle schon lange nicht mehr berührt.“
𝄐
„Ich profitiere sehr von SELAH! Ich freue mich, dass ich endlich wieder in eine gute Form finde, Zeit mit Gott und seinem Wort zu verbringen. Es war zunächst ein Kampf, aber inzwischen klappt es ganz gut.“
𝄐
"Während einer Einführung am Montag wurde mir klar, dass ich eine sehr wichtige persönliche Entscheidung treffen muss. Es war nicht so leicht. Aber jetzt bin ich durch! Gott sei Dank!"
Voriger
Nächster
EIN BIBELABSCHNITT:  Für 3 Wochen im Januar.
 
 
Welcher es ist, verraten wir noch nicht. Aber er hat es in sich! 
Nur so viel:  GESUNDE GRENZEN ist unser Motto. (siehe oben)
Kann man da etwas von Jesus lernen??? Wir denken: Auf jeden Fall!

 

EIN WOCHENSTART: Gemeinsam mit anderen Künstlern
 
An den Januar-Montagen, vom 10.1. – 31.1.  jeweils 10:00 – 11:00 Uhr per Zoom.
 
Du bist auch Zoom-müde? 
Ja, wir alle irgendwie. Aber Zoom hat auch Chancen. Wir werden uns – ganz ohne Reisekosten – deutschlandweit (und darüber hinaus) vernetzen, inspirieren und stärken können. Auch die Kleingruppenfunktion und vieles andere ist nützlich. Und es dauert auch wirklich nur eine Stunde pro Woche. Wir waren sehr erstaunt, wie viel innere Verbindung in nur einer Zoom-Stunde pro Woche entstehen kann! 
 
 
Jeder Wochenstart besteht aus: 
  • Rückblick: Austausch über die Erfahrungen der letzten Woche in einer kleinen Gruppe.  
  • Einblick: Interview mit einem Künstler zum Wochenthema. 
  • Ausblick: Anregungen für den Abschnitt der neuen Woche und deine persönliche PrimeTime.
 
Den Link bekommst du rechtzeitig per eMail.
EINE PRIME TIME: 30 Minuten mit deinem Gott
 
Das klingt nach Stress?
Ach, probier’s einfach mal aus. Keine Panik, wenn mal etwas dazwischen kommt. Einfach wieder einsteigen. Und ehrlich gesagt, könnten wir uns gut vorstellen, dass du schon bald gern mehr Zeit mit Gott hättest. 
 
Ja, und was mach’ ich da??
Wir haben einfache, kreative und erprobte geistliche Anregungen vorbereitet. Sie helfen, in den Psalm einzutauchen und in Gottes Gegenwart anzukommen. Beim ersten Wochenstart erfährst du mehr.
 
Auf jeden Fall empfehlen wir, vorab möglichst eine feste Zeit für jeden Tag einzuplanen und ggf. mit Familie und Freunden abzusprechen. Dann ist die Chance größer, dass du diese 30 Minuten wirklich ungestört mit Gott sein kannst. 
Ein „Lieblingsort“ ist auch hilfreich. Und: Wir empfehlen Flugmodus
 
Und noch ein Tipp: Im letzten Jahr fanden es einige besonders wertvoll, gemeinsam mit einem „Tandempartner“ aus der näheren Umgebung bei SELAH mitzumachen. Das gibt die Möglichkeit, sich unter der Woche auch noch mal „in echt“ zu sehen, auszutauschen, vielleicht zu beten. Coole Idee, finden wir. 
Nein, das Ganze ist tatsächlich kostenlos. Aber nicht umsonst.
Das ist wirklich schade,  aber es gibt nur diesen Termin. Wir hoffen sehr, dass es gerade montags vormittags sowohl Musikschullehrer, Orchestermusiker, Kirchenmusiker als auch Freischaffende am besten einrichten können.   
Sehr gute Frage! Das geht Einigen so!
Generell freuen wir uns auf Jede und Jeden!
Wenn du mal einen Tag nicht zu deiner PrimeTime kommst, ist es schade, aber nicht dramatisch.  
Wenn du einen Wochenstart verpasst, wäre es schon richtig ungünstig. Dann fehlt dir die Einführung in den Abschnitt der neuen Woche mit den Anregungen und auch das Künstlerinterview! Und natürlich verpassen die Anderen auch, was Gott dir in dieser Woche gezeigt hat. 
Lässt sich da nicht noch was einrichten, dass du doch dabei sein kannst?
Aber: Wie wäre es, du suchst dir einen „Zweierschaftspartner“, jemand mit dem du gemeinsam an SELAH’22 teilnimmst? Ihr könntet euch unter der Woche zum Austausch und zum Gebet verabreden und du könntest nachfragen, was am Montag lief, wenn du nicht dabei sein konntest.
Wir werden den Einführungsteil in die neue Woche für die Teilnehmer zugänglich machen. Ob das für die Künstlerinterviews auch geht, können wir nicht versprechen. 
Ok, dann schreib uns einfach. Wir helfen gern. Hier kommst du zum Kontaktformular
Überleg schon mal, ob du einen ruhigen Ort für deine Prime Time hast. Vielleicht wäre es gut, das vorher abzusprechen, um ungestört zu sein. Und wenn du jemanden als Tandempartner“ einladen willst, könntet ihr euch unter der Woche auch 1:1 treffen, das hat letztes Jahr einigen richtig gut getan.

 

Crescendo Deutschland
Roßplatz 10
04103 Leipzig
info@crescendo-deutschland.de

© 2021 Crescendo Deutschland