SELAH'24 - Textvergleich 1. Woche

Text: Joh 1, 35-37 

EINHEITSÜBERSETZUNG

35 Am Tag darauf stand Johannes wieder dort und zwei seiner Jünger standen bei ihm.

36 Als Jesus vorüberging, richtete Johannes seinen Blick auf ihn und sagte: Seht, das Lamm Gottes!

37 Die beiden Jünger hörten, was er sagte, und folgten Jesus. 

ELBERFELDER 

35 Am folgenden Tag stand Johannes wieder da und zwei von seinen Jüngern;

36 und hinblickend auf Jesus, der vorbeiging, spricht er: Siehe, das Lamm Gottes!

37 Und es hörten ihn die zwei Jünger reden und folgten Jesus nach.

LUTHER

35 Am nächsten Tag stand Johannes abermals da und zwei seiner Jünger; 

36 und als er Jesus vorübergehen sah, sprach er: Siehe, das ist Gottes Lamm! 

37 Und die zwei Jünger hörten ihn reden und folgten Jesus nach.

NEUE GENFER

35 Am nächsten Tag stand Johannes wieder am gleichen Ort; zwei seiner Jünger waren bei ihm.

36 Da ging Jesus vorüber. Johannes blickte ihn an und sagte: »Seht, dieser ist das Opferlamm Gottes!«

37 Als die beiden Jünger das hörten, folgten sie Jesus.

(c) www.bibleserver.com

Soulspace
Zusammen einem Bibelwort begegnen und dem, was dir wichtig wird, einen kreativen Ausdruck geben. - mit Max
Meditatives Singen
Angelehnt an gregorianischen Gesang gemeinsam ein Bibelwort singend meditieren. - mit Florian
Mit dem Körper beten
Mit Bewegung und Körpersprache dein Gebet ausdrücken, allein und in Interaktion mit den anderen. - mit Lynnda
Play&Pray
Mit Klängen beten, indem wir zusammen auf unseren Instrumenten, mit der Stimme und Body Percussion improvisieren. - mit Pauliina
Bibliolog
Miteinander in eine Bibelgeschichte eintauchen, sie von innen erkunden und den Personen deine Stimme geben. - mit Friedemann
Jazz-Inspire
Gemeinsam mit Jazz, Psalmen und Gebet Gott begegnen. - mit Richard (angefragt)
Liederwerkstatt
Schenk deinem Gott ein neues Lied! Eine praktische Starthilfe. Einfach anfangen und gemeinsam entdecken, wie neue Lieder entstehen. - mit Herrmann
Schlafkonzert
Hinlegen, hinhören, ausspannen, ankommen. Ein Konzert, bei dem Einschlafen ausdrücklich erwünscht ist. - „Der Herr gibt es den Seinen im Schlaf.” (Ps. 127, 2) - mit Julia
Previous slide
Next slide