SELAH’22-Teilnehmer fragten uns, ob wir nicht einen Platz schaffen könnten, wo man noch mehr mitbekommt, wer alles dabei ist. Es ist ja wirklich eine große und spannende Gruppe zusammengekommen. Wunderbare Idee! Vielen Dank! Crescendo lebt von Gemeinschaft, vom Netzwerken. 

Darum haben wir auf dieser Seite eine Kommentarfunktion eingerichtet. 

Hier kommt man also eigentlich nur hin, wenn man den Einladungslink zu SELAH’22 bekommen hat. Also es gibt einen gewissen Schutzrahmen. Aber dennoch: Schreib nur, was du wirklich von dir bekannt geben willst. 

Um es kurz und informativ zu halten, schreib doch – wenn du willst –  einfach kurz: 

– Name und Wohnort und Fachrichtung/Instrument

– Evtl. deine Webseite, Instagram & Co. 

– und kurz, was du noch möchtest, dass wir von dir wissen sollten. 

Wir sind gespannt!

17 Antworten

  1. Ich komme aus Ungarn und ich studiere Querflöte in der Schweiz, in Bern.
    Ich bin aktiv in Crescendo Swiss; Berner Gebetsgruppe.
    Insta: zolnaifanni

  2. Wir sind Nerea Sorozábal und Bálint Váray.

    Nerea: Ich bin Spanierin und komme aus Madrid. Meine Fachrichtung ist Violoncello. Mein Bachelor habe ich an der HMT Leipzig abgeschlossen. Für ein Master bin ich in die Schweiz gegangen, konkret war ich in Zürich an der ZHdK Studentin. Nach dem Studium war ich in Györ, Ungarn, an einem Orchester tätig, und seit etwas mehr als 2 Jahren leben Bálint und ich in Madrid und suchen eine Stelle im Orchester.

    Mein Mann Bálint kommt ursprunglich aus der Stadt Györ, in Ungarn. Er ist Geiger und hat in Budapest, Limerick, Lausanne und Leipzig studiert. Während unserer Zeit in Leipzig haben wir uns kennen gelernt, und das dúo váray-sorozábal gegründet. Seitdem machen wir leidenschaftlich Musik zusammen. Wir anbieten Konzerte in den üblichen Formaten, aber legen Schwerpunkt auf Konzerte in Altersheime oder Krankenhäuser, wo Menschen leben, die keine Möglichkeit haben, Konzertsäle zu besuchen.

    Hier ist unsere Webseite:
    https://www.varaysorozabal.com/

    Wir freuen uns auf neue Bekanntschaften!

    Dankeschön an das Team von Crescendo für diese wunderbare Besinnungszeit!
    Nerea & Bálint

  3. Ich bin Mónika (Querflöte) komme aus Ungarn und lebe momentan in Dresden aber habe ich vor mit meiner Familie im Nächst nach Leipzig zu ziehen wegen den Arbeit meiner Mannes (also falls jemand gute Mitwohnung vorschlagen kann in Leipzig, sehr gerne:))
    Momentan lebe ich in Elternzeit mit unser 2 Kindern und bin beruflich Soloflötistin in Györer Filharmoniker in Ungarn.

  4. Hallo zusammen,

    nun stelle ich mich auch einmal vor:

    Ich heiße Christina Muth, bin freiberufliche bildende Künstlerin mit dem Schwerpunkt Malerei und wohne in Bielefeld.
    Die Malerei ist für mich Beruf und Berufung zugleich. Die meisten meiner Bilder sind zur Auseinandersetzung, Kontemplation und für Ausstellungen gedacht.
    In meiner Kunst setze ich mich mit unserem Menschsein und der Schöpfung, mit der Gegenwart und aktuellen Ereignissen, so wie mit der Bibel und der christlichen Spiritualität auseinander. Auf Anfrage male ich auch sehr persönliche Gemälde, die unter der Leitung des Geistes Gottes entstehen.
    Die Website und Instagram sollen einen ersten Einblick in meine Arbeit geben.
    Bei Fragen / Interesse die Bilder live zu sehen oder die Bedeutung dahinter zu erfahren, meldet Euch gerne bei mir oder besucht mich in meinem Atelier in Bielefeld.

    http://christina-muth.de
    https://www.instagram.com/art_of_christina/

  5. Meine Frau Petra und ich Andreas Menti, wohnen in Much bei Siegburg/Bonn.
    Ich spiele und unterrichte Klarinette, Saxophon und mit meiner Frau, die in der bildenden Kunst tätig ist,
    ist es uns ein Anliegen verschiedene Kunstformen miteinander zu verbinden!

  6. Wir sind Familie Winter und wohnen im Erzgebirge, wo Fritz (Karl Friedrich) am Annaberger Theater als Studienleiter, Korrepetitor und Dirigent arbeitet.
    Ich, Judith, unterrichte an der Hochschule für Musik in Dresden die Fächer Gehörbildung und Musiktheorie. Demnächst pausiere ich wegen Elternzeit, würde aber gerne weiter Privatschüler (auch online) auf ein Musikstudium vorbereiten, bzw. in Gehörbildung, Tonsatz, Generalbass- und Partimentospiel unterrichten.

    Ich liebe vor allem Alte Musik und würde mir hier in der Region mehr Kontakte zum regelmäßigen Musizieren wünschen.

  7. Ich bin Geschichtenerzählerin im Raum München, Augsburg, Landsberg/Lech. Genau so zwischen diesen Städten. Ich würde gerne Projekte mit Geschichten, Musik und Tanz entwickeln. Ich arbeite viel mit Museen zusammen. Es wäre genial, wenn jemand Lust hätte, vielleicht gemeinsam zu improvisieren und kreativ Neues gemeinsam zu entwickeln. Es ginge auch einfach für die Kunst in der Region gemeinsam zu beten. Mich würde es freuen,, neue Kontakte vor Ort zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

The maximum upload file size: 16 MB. You can upload: image, audio, video, document, text. Drop file here

Karen Joy Brubaker Fetzner

Karen wurde in den USA geboren. Sie studierte klassische Querflöte in der Schweiz und hat eine Vorliebe für kreative neue Musikstile, wie z.B. Beatbox-Querflöte. Beispiele ihrer Kunst kannst du auf ihrer Website hören. 

 

Seit 5 Jahren unterrichtet sie beim zweiwöchigen „Crescendo Summer Institute“ in Ungarn. Ihr ist es ein Anliegen, bei Musikprojekten mit anderen Künstlern (wie z.B. Künstlertreffen, SoundBlessings, Wohnzimmerkonzerte, Play & Pray) den ganzen Menschen im Blick zu haben und damit auch positiv in die Gesellschaft hinein zu wirken. 

Im Team liegt ihr Fokus auf den Studierendengruppen an den Musikhochschulen und künstlerischen Projekten.

𝄐

Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Max Matthias Richter​

Max ist ordinierter ev. Theologe. Er ist verheiratet und Vater von drei Jungs im besten Teenie-Alter. Fünfzehn Jahre arbeitete er mit Studierenden. Die geistliche Begleitung von Menschen füllt seine erste Herzkammer. Die Zweite die Kunst. Bevor er Christ wurde und sich schließlich für das Theologiestudium entschied, bereitete er sich auf ein Malerei/Grafik-Studium vor. Bis heute zeichnet und malt er. Am liebsten vor Ort und mittendrin. Überall, wo es um Menschen, Kunst und Glauben geht, lebt er auf. 

 

Im Team liegt sein Fokus auf Leitungsaufgaben, der theologischen Arbeit, und der interdisziplinären Vernetzung von Musikern und anderen Kunstsparten. 

 

𝄐

Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Franz Weidauer

Franz ist studierter Mathematiker und leidenschaftlicher E-Gitarrist.
Ihn begeistern Kunst & Musik – gerade als Ausdruck einer Gottesbegegnung. Er möchte Menschen begleiten und ermutigen, damit Kreativität Raum bekommt.

In seiner musikalischen Laufbahn hat er in diversen Lobpreisbands und auch Jazzcombos gespielt. Seine Interessen umfassen neben Jazz auch Indie und elektronische Musik.

Im Team ist er seit Sommer 2021 und sein Fokus liegt auf administrativen Aufgaben, Begleitung von Studierenden und dem Jazz-Bereich von crescendo.

𝄐
Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.

Claudia Michaelsen

Claudia ist Bratschistin und schon seit ihrem Musikstudium mit crescendo verbunden. Sie hat viele Jahre im Orchester gearbeitet und arbeitet nun bei crescendo. 

Sie liebt es, Gott im Gebet zu suchen und andere Menschen mit Ihm vertraut zu machen. Die Verbindung von Gebet, improvisiertem Instrumentalspiel und Gesang begeistert sie. In Leipzig leitet sie “Play&Pray”, eine wöchentliche Anbetungszeit mit klassischen Instrumenten.

Im Team liegt ihr Fokus auf der Pflege des Künstlernetzwerkes in Deutschland.

𝄐
Deine Daten werden direkt an diesen Mitarbeiter gesendet. Sie werden nicht für andere Zwecke verwendet.